Startseite > Einsätze > Einsätze 2020

Einsätze des Jahres 2020

Einsätze

Nr. 27 Sonntag, 09.08.2020 10:17 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 8
Einsatzfahrzeuge: LF 10  (Aichelberg)

Tragehilfe zur Personenrettung um 10:17 Uhr wurde heute unsere Einsatzabteilung Aichelberg alarmiert.

Einsatzstichwort: Schlaganfall / Hirnblutung. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und der Rettungshubschrauber Christoph 41 im Anflug.
Die Aichelberger Kameraden fungierten als Tragehilfe und transportierten den Patienten vom Untergeschoss in den Rettungshubschrauber.

Nr. 26 Donnerstag, 30.07.2020 12:32 Uhr Brand 2

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 6
Einsatzfahrzeuge: HLF 20

Misthaufen „brennt“

Um 12:32 Uhr wurde heute unsere Einsatzabteilung Schanbach alarmiert.
Ein Spaziergänger entdeckte in der Nähe des Aichwalder Reitgeländes einen Misthaufen, auf dem Flammen züngelten. Mittels einer Kübelspritze wurde dem 30 x 30 cm großen „Flammenmeer“ der Garaus gemacht.

Bei der aktuellen Trockenheit und der damit verbundenen sehr großen Waldbrandgefahr, lieber einmal zu viel die Feuerwehr alarmiert!

Nr. 25 Mittwoch, 22.07.2020 13:19 Uhr Brand 3

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 25
Einsatzfahrzeuge: HLF 20LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Brennende Überdachung

Es war keine so gute Idee, das Wespennest in der Überdachung seiner Terrasse ausräuchern zu wollen. Dabei geriet die Überdachung in Brand. Rauch drang zudem aus dem Dachstuhl. Deshalb wurden die Feuerwehren aus Aichwald und Weinstadt am 22. Juli um 13:19 Uhr von der Integrierten Leitstelle Esslingen in den Ortsteil Aichelberg alarmiert.

Wie es nicht anders sein konnte, befand sich die Einsatzstelle in einer Wohngegend, die wegen der aktuellen Baustelle und der damit verbundenen Sperrung der Schurwaldstraße nur erschwert angefahren werden konnte.

Über eine Steckleiter gelangte der Angriffstrupp auf die Überdachung und öffnete die Dachhaut, damit Flammen und Glutnester gelöscht werden konnten.

Im Einsatz waren: Feuerwehr Aichwald (3 Löschfahrzeuge), Feuerwehr Weinstadt (Drehleiter und ein Löschfahrzeug), der DRK Rettungsdienst, der HvO des DRK Aichwald und die Polizei aus Plochingen.

Nr. 24 Samstag, 04.07.2020 18:05 Uhr Öl 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 6
Einsatzfahrzeuge: LF 10  (Aichelberg)

Am Samstag den 04.07.2020 um 18:05 Uhr, wurde die Abteilung Aichelberg zur Beseitigung einer Ölspur alarmiert.

Aufgrund einer abgerissenen Ölwanne, verlor ein PKW Öl auf der Kreisstraße zwischen Aichelberg und Schanbach.

Die Fahrbahn wurde abgesichert und Ölbinder aufgebracht. Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz abgeschlossen.

Nr. 23 Samstag, 04.07.2020 14:47 Uhr Brand 3

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 18
Einsatzfahrzeuge: LF 10  (Aichelberg), HLF 20LF10 (Aichschieß)

Alle drei Einsatzabteilungen wurden am Samstag den 04.07.2020 um 14:47 Uhr alarmiert.

In einem Wohnhaus, im Ortsteil Aichelberg, löste ein Heimrauchmelder aus und die Bewohner waren nicht zuhause.

Nach kurzer Zeit deaktivierte sich der Rauchmelder aber wieder selbständig.
Die Abteilungen Schanbach und Aichschieß konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.
Da auch die Kontrolle auf eine Verrauchung durch die Abteilung Aichelberg negativ war, konnte der Einsatz anschließend beendet werden. 

Nr. 22 Samstag, 20.06.2020 17:32 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 6
Einsatzfahrzeuge: LF 10  (Aichelberg)

Person mit Herzproblemen

Am 20. Juni 2020 wurde unsere Einsatzabteilung Aichelberg um 17:32 Uhr alarmiert. Bei einer hilflosen Person mit Herzproblemen sollte die Tür geöffnet werden, damit der Rettungsdienst Zugang hat. Erfreulicherweise konnte die Person die Tür noch selbst öffnen, so dass die eingesetzte Gruppe ohne Tätigkeit wieder abrücken konnte.

Nr. 21 Samstag, 20.06.2020 15:00 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 2
Einsatzfahrzeuge: Privat PKw

Zwei Kameraden der Abteilung Aichelberg wurden über Telefon von Kommandant Klaus Geyer alarmiert.

Ein Bürger hatte sich telefonisch beim Gesamtkommandant gemeldet, da ein Entwässerungsschacht in seinem Garten überlaufen zu drohte und bei Gewitterregen in der Vergangenheit wiederholt überlief und das Wasser in den Keller geflossen ist.

Vor Ort wurde eine Bestandsaufnahme durchgeführt und die EnBW informiert.  



Nr. 20 Donnerstag, 11.06.2020 20:40 Uhr Brand 3

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 26
Einsatzfahrzeuge: LF16-12, HLF 20MTW, LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Falscher Alarm durch Brandmeldeanlage.

Am Donnerstag, 11.06.2020, wurden um 20:40 Uhr alle drei Einsatzabteilungen der Aichwalder Feuerwehr alarmiert. In einem Zweigbetrieb einer Firma im Aichschießer Gewerbegebiet hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Bei der Erkundung stellte sich allerdings heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handeln musste, da es weder Rauch noch Feuer gab. Deshalb konnten drei Fahrzeuge samt Mannschaft bald wieder abrücken. Eine Gruppe blieb vor Ort, bis ein verantwortlicher Firmenvertreter eintraf.

Nr. 19 Mittwoch, 10.06.2020 12:41 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 7
Einsatzfahrzeuge: LF16-12

Die Abteilung Schanbach wurde mit dem Stichwort "Verkehrsunfall, PKW qualmt" alarmiert.

Zwischen Schanbach und Aichschieß, auf Höhe der Horben, war ein Transporter einem vorausfahrenden Fahrzeug aufgefahren.
Dieses wollte nach rechts abbiegen, was der Fahrer des Transporters übersehen hatte und mit voller Wucht auffuhr.

Vor Ort konnte keine Verrauchung festgestellt werden. Die Aufgabe der Feuerwehr war es die Unfallstelle zu sichern und die Polizei beim Leiten des Verkehrs zu unterstützen.

  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • HLF 20 Aichwald
    Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft

Nr. 18 Mittwoch, 03.06.2020 12:54 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 7
Einsatzfahrzeuge: LF 10  (Aichelberg)

Die Einsatzabteilung Aichelberg wurde mit dem Stichwort "Wasser sprudelt aus dem Haus" zu einer Türöffnung alarmiert.

Beim Eintreffen waren deutliche Wassergeräusche im Haus zu hören.

Der Schließzylinder wurde mit Spezialwerkzeug entfernt, die Türe geöffnet, das Wasser am Haupthahn und an einem defekten Toilettenspülkasten abgestellt und abschließend ein neuer Schließzylinder verbaut.

Nr. 17 Sonntag, 31.05.2020 20:46 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 7
Einsatzfahrzeuge: HLF 20

Am frühen Pfingstsonntagabend wurde unsere Einsatzabteilung Schanbach alarmiert.

Eine Person mit Handicap war aus ihrem Bett gefallen. Unglücklicherweise auf die Seite der Wand, so dass sie zwischen Bett und Wand feststeckte und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Die Mannschaft des HLF 20 befreite die Person kurzerhand aus ihrer misslichen Lage.

Nr. 16 Montag, 27.04.2020 10:50 Uhr Öl 1

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 8
Einsatzfahrzeuge: LF10 (Aichschieß)

An der Kreuzung der Esslinger Straße mit der Straße Am Waldeck, hatte sich am Montagvormittag ein Verkehrsunfall ereignet.

Die Abteilung Aichschieß wurde zur Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe alarmiert
 

Nr. 15 Sonntag, 26.04.2020 16:36 Uhr Brand 2

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 23
Einsatzfahrzeuge: HLF 20, LF16-12, MTW,LF 10  (Aichelberg)

„Betriebsausflug“ am Sonntagnachmittag

Nach unserer Rückkehr ins Haus der Feuerwehr, fragte uns ein Passant scherzhaft, ob wir einen Betriebsausflug unternommen hätten …

Tatsächlich wurden die Einsatzabteilungen Aichelberg und Schanbach zu einem Brand 2 in den Ortsteil Aichelberg alarmiert. Dort brannte in der Nähe eines Wohnhauses und einer großen Hecke ein Komposthaufen. Normalerweise wäre „Brand 1“ und damit nur die Alarmierung der Aichelberger Kameraden ausreichend gewesen. Aber aufgrund der räumlichen Gegebenheiten ging die Leitstelle in Esslingen auf Nummer sicher.

Vor Ort zeigte es sich, dass Kräfte und Möglichkeiten der Einsatzabteilung Aichelberg ausreichend sind. Deshalb wurde die Einsatzabteilung Schanbach wieder abgezogen. Ebenso wurden die Kräfte, die sich im Haus der Feuerwehr in Schanbach in Bereitstellung befanden, wieder nachhause geschickt.

Nr. 14 Samstag, 18.04.2020 05:35 Uhr Brand 2

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 10
Einsatzfahrzeuge: HLF 20MTW

Brennender Komposthaufen beendet Morgenruhe

Um 5:35 Uhr endete heute für die Angehörigen der Einsatzabteilung Schanbach das samstägliche Ausschlafen. Ein Jäger hatte zwischen Aichschieß und Schanbach einen brennenden Komposthaufen entdeckt und über den Notruf 112 die Aichwalder Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Vorbildlich wartete er am Horbenparkplatz, um die anrückenden Kräfte einzuweisen. Es handelte sich um ein Gartengrundstück, das sich unmittelbar am Waldrand befand. Gott sei Dank hatte der Jäger das Feuer rechtzeitig bemerkt! Vor allem, weil die Vegetation – und insbesondere der Wald – zundertrocken sind. Nicht zuletzt deshalb gilt in Baden-Württemberg die zweithöchste Alarmstufe für Waldbrandgefahr.

Bevor die Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung beginnen konnten, mussten sie sich zuerst Zugang zu dem mit einer Eisenkette gesicherten Grundstück verschaffen. – Kein Problem für einen Bolzenschneider …

Der Komposthaufen wurde schließlich mittels Dunghaken auseinandergezogen und abgelöscht.

Im Einsatz waren das HLF 20 und der MTW als Führungsfahrzeug, mit insgesamt 10 Einsatzkräften. 10 weitere waren im Haus der Feuerwehr in Bereitstellung. Außerdem war eine Streife der Polizei beteiligt.

Nr. 13 Mittwoch, 08.04.2020 14:29 Uhr Brand 3

Einsatzort: Krummhardt
Einsatzkräfte: 28
Einsatzfahrzeuge: HLF 20MTW, LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Um 14:29 Uhr wurden heute alle drei Einsatzabteilungen unserer Feuerwehr von der Integrierten Leitstelle Esslingen alarmiert: Brand 3, Rauch aus Keller. Gewohnt schnell trafen Fahrzeuge und Mannschaft an der Einsatzstelle ein.

Ein erster Angriffstrupp ging unter Atemschutz und mit Wasser am Rohr in den völlig verrauchten Keller zur Brandbekämpfung vor. Ein zweiter Angriffstrupp sowie zwei Rettungstrupps hatten sich gleichzeitig bereit gemacht, um ggf. eingreifen zu können. Nach relativ kurzer Zeit war „Feuer schwarz“. Jetzt mussten Keller und Tiefgarage entraucht werden. Hierzu wurden zwei Hochleistungslüfter eingesetzt. Sicherheitshalber wurden – nach Abstimmung mit der Polizei – noch einige Wohnungen auf eventuell eingetretenen Rauch überprüft.

Vier Hausbewohner, die Rauch eingeatmet hatten, wurden zur Kontrolle dem DRK übergeben.

Vielen Dank an unsere Kameradinnen und Kameraden vom DRK Aichwald, die zum Schutz der eingesetzten Feuerwehrleute vor Ort waren und uns mit Mineralwasser versorgt haben!

Insgesamt dauerte der Einsatz für die Feuerwehr mehr als drei Stunden – inklusive Reinigung von Ausrüstung und Geräten und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

Im Einsatz waren: Feuerwehr Aichwald mit 3 Löschfahrzeugen und einem MTW als Führungsfahrzeug, die Polizei mit zwei Streifenwagen, der DRK Rettungsdienst und das DRK Aichwald.
 

  • HLF 20 Aichwald

Nr. 12 Montag, 06.04.2020 15:35 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 6
Einsatzfahrzeuge: LF 10  (Aichelberg)

Türöffnung

Hilflose Person in Wohnung. Mit diesem Stichwort wurde heute um 15:35 Uhr, unsere Einsatzabteilung Aichelberg zu einer Türöffnung alarmiert. Kurze Zeit nach dem Alarm, rückte das mit einer Staffelbesatzung besetzte LF 10 aus.

Bevor Spezialwerkzeug zum Einsatz kam, versuchte man es zuerst mit Klopfen an der Wohnungstür. Und siehe da: die abgeschlossene Tür wurde von der hilflosen Person selbst geöffnet und konnte vom Rettungsdienst in Empfang genommen werden.

Im Einsatz waren Feuerwehr Aichwald mit 6 Mann (8 weitere in Bereitstellung), DRK Rettungsdienst und Polizei.
 


 

Nr. 11 Donnerstag, 02.04.2020 15:47 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 8
Einsatzfahrzeuge: LF10 (Aichschieß)

Person liegt im Garten

Mit diesem Stichwort wurde unsere Einsatzabteilung Aichschieß am 2. April um 15:47 Uhr alarmiert. Nachbarn hatten bemerkt, dass eine ältere Person hilflos in ihrem Garten lag und alarmierten die Feuerwehr. Rettungsdienst und Polizei wurden über die Integrierte Leitstelle Esslingen natürlich gleich mitalarmiert!

Allerdings gab es für die Feuerwehr beim Eintreffen keine Aufgabe mehr, da ein Nachbar mit einem hinterlegten Schlüssel bereits aufgeschlossen hatte und Rettungsdienst und Polizei Zugang hatten.
 


 

Nr. 10 Dienstag, 10.03.2020 11:27 Uhr Technische Hilfeleistung 2

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 1
Einsatzfahrzeuge: Privater PKW

Die Feuerwehr wurde als HVO (Helfer vor Ort) alarmiert.

Eine Person hatte sich im Supermarkt in Schanbach am Kopf verletzt und in Folge dessen eine stark blutende Kopfwunde.

Die Person wurde vor Ort erstversorgt und  dem Rettungsdienst übergeben


 

Nr. 9 Mittwoch, 25.03.2020 17:20 Uhr Brand 3

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 36
Einsatzfahrzeuge: HLF 20, LF16-12, LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Saunabrand

Brand 3 – mit diesem Stichwort wurden am Mittwoch, 25. März um 17:20 Uhr, alle drei Einsatzabteilungen zu einem Saunabrand alarmiert.

Ein Hausbesitzer hatte seine Sauna angeheizt und geraume Zeit später nachgesehen, ob die Betriebstemperatur erreicht ist. Dabei bemerkte er Rauch und handelte sofort richtig: Er schloss die Tür, brachte seine Familie in Sicherheit und rief die Feuerwehr.

Innerhalb kurzer Zeit waren vier Löschfahrzeuge samt Besatzung vor Ort. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste sicherheitshalber ein Teil der Holzverkleidung entfernt werden, um sicher zu gehen, dass keine Glutnester mehr vorhanden sind.

Im Einsatz waren: Feuerwehr Aichwald, DRK Aichwald und ein RTW der Malteser aus Plochingen.
 


 

  • HLF 20 Aichwald
    Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft

Nr. 8 Mittwoch, 11.03.2020 15:14 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 7
Einsatzfahrzeuge: HLF 20,

Kind hinter verschlossener Tür

Die Einsatzabteilung Schanbach wurde über die Polizei zu einer Türöffnung alarmiert.
Ein dreijähriges Kind hatte sich im dritten Stockwerk, bei geöffnetem Fenster, in einer Wohnung eingeschlossen.
Mittels Spezialwerkzeug wurde die Tür geöffnet und der Schließzylinder ausgetauscht.
Das Kind wurde unversehrt an die Eltern übergeben. 


 

Nr. 7 Freitag, 06.03.2020 4:44 Uhr Brand 3

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 30
Einsatzfahrzeuge: HLF 20, LF16-12, LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Brandmeldeanlage ausgelöst durch Wasserdampf
 


 

Nr. 6 Samstag, 29.02.2020 18:40 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 8
Einsatzfahrzeuge: HLF 20,

Gestern Abend wurde unsere Einsatzabteilung Schanbach auf den Plan gerufen. Entlang der Krummhardter Straße wurde eine Baustellen-Abschrankung auf einer Länge von ca. 200 Metern von Sturmböen umgeworfen und lag auf der Kreisstraße.

Die Abschrankung wurde von der Straße entfernt und baustellenseitig abgelegt. Auf ein erneutes Aufstellen wurde verzichtet, denn sonst wäre ein weiterer Einsatz an gleicher Stelle zu erwarten gewesen.
 


 

Nr. 5 Montag, 27.02.2020 22:00 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 13
Einsatzfahrzeuge: LF10 (Aichschieß)

Baum auf Auto.

Um 22 Uhr wurde die Einsatzabteilung Achschieß alarmiert. Ein großer Baum war in der Alten Dorfstraße aufgrund von Sturmböen auf zwei parkende Autos gefallen.
Der Baum wurde zersägt um die Autos frei zu legen. Nach den Aufräum- und Sicherungsarbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben

 


 

  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • HLF 20 Aichwald
    Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft

Nr. 4 Montag, 10.02.2020 14:00 Uhr Technische Hilfeleistung 1

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 9
Einsatzfahrzeuge: HLF 20,

Baum droht auf Straße zu stürzen.

Um 14 Uhr wurde die Einsatzabteilung Schanbach erneut alarmiert. Im Wald, auf der Straße nach Strümpfelbach, war ein massiver Baum teilweise umgefallen und hatte sich in einem anderen Baum verfangen. Da er drohte auf die Straße zu stürzen, wurde die Feuerwehr von der Polizei über die Integrierte Leitstelle Esslingen alarmiert.

Allerdings ist so etwas keine Aufgabe der Feuerwehr! Deshalb wurde vom Förster, der sich auch an der Einsatzstelle befand, unser Feuerwehrkamerad Roland Luz mit seiner Holzrückemaschine angefordert. Fachmännisch wurden beide Bäume gesichert und gefällt.

Anschließend wurde die Straße von der Feuerwehr gereinigt und von der Polizei wieder freigegeben.


 

  • HLF 20 Aichwald
    Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft
  • Foto: Süddeutsche Mediengesellschaft

Nr. 3 Montag, 10.02.2020 05:00 Uhr Brand 3

Einsatzort: Aichschieß
Einsatzkräfte: 23
Einsatzfahrzeuge: HLF 20, LF16-12,  MTW, LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Um 5 Uhr heute Morgen, gab es Alarm für alle drei Einsatzabteilungen.
Bei einer Fleischwarenfabrik im Aichschießer Gewerbegebiet brannte es nicht, obwohl die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Ursache war vielmehr eine geplatzte Dampfleitung.

 

Nr. 2 Freitag, 31.01.2020 10:44 Uhr Öl 1

Einsatzort: Aichelberg
Einsatzkräfte: 5
Einsatzfahrzeuge:  LF 10  (Aichelberg)

Am Freitagvormittag wurde die Abteilung Aichelberg zur Beseitigung einer Ölspur alarmiert.

Ein Müllwagen verlor im Bereich mehrerer Straßen Hydrauliköl.

Die Spuren wurden mit Ölbinder abgestreut. Nach rund zwei Stunden waren die Arbeiten vor Ort abgeschlossen.

 

Nr. 1 Donnerstag, 09.01.2020 20:06 Uhr Brand 3

Einsatzort: Schanbach
Einsatzkräfte: 31
Einsatzfahrzeuge: HLF 20, LF16-12,  MTW, LF 10  (Aichelberg), LF10 (Aichschieß)

Gemeldet wurde ein Kaminbrand in der unteren Burgstraße.

Ein glühendes Kaminrohr, welches vom Ofen in die Wand führt, veranlasste die Bewohner den Notruf zu wählen.
Vor Ort wurde ein kleiner Brand im Kamin festgestellt.

Eine unserer Kameradinnen, welche mit auf dem ersteintreffenden Fahrzeug ausgerückt war, ist Kaminfegerin.
So konnte der Kamin professionell gereinigt werden. Löscharbeiten waren nicht erforderlich.

Nach zwei Stunden waren die Arbeiten vor Ort abgeschlossen.

 

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Hauffweg 2 | 73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 33 53
Fax: 0711 / 30 51 656

Notruf: 112

Kartenansicht & Übersicht

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Hauffweg 2 | 73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 33 53
Fax: 0711 / 30 51 656

Notruf: 112