News

Bundesweiter Warntag am 10. September 2020 (28. Juli 2020)

Der bundesweite Warntag wird künftig jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Dazu werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in allen 16 Ländern, in den Landkreisen und in den Kommunen mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst. Zudem wird mit der Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten- App des Bundes) eine Probewarnmeldung versendet.

Ziel ist es, dass Sie sich mit der Warnung in Notlagen auskennen und wissen, was nach einer Warnung zu tun ist.

Allerdings wurden in der Vergangenheit in vielen Kommunen die Sirenen abgebaut. Da sehr viele Menschen über ein Smartphone verfügen, empfiehlt es sich, die Warn-Apps „NINA“ und „KATWARN“ zu installieren. Beide finden Sie im AppStore und bei Google play.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bundesweiter-warntag.de

Grundausbildung mit Bravour bestanden! (28. Juli 2020)

Lorena Schult ist seit 8 Monaten Angehörige unserer Feuerwehr (Einsatzabteilung Schanbach) und hat den Frauenanteil in unserer Feuerwehr erfreulicherweise erhöht! Lorena studiert im 8. Semester Humanmedizin und in Kürze beginnt ihre Promotion.

So ganz „nebenher“ hat sie zusätzlich zu ihren zahlreichen medizinischen Prüfungen noch die 78 Stunden umfassende Grundausbildung absolviert. – Erfolgreich!

Da im Landkreis Esslingen leider kein Lehrgang stattfand, sind unsere Kameraden im Rems-Murr-Kreis eingesprungen. Vielen Dank an Stefan Schuh von der Feuerwehr Weinstadt und Christian Köder von der Feuerwehr in Fellbach. Unser Dank gilt insbesondere auch den sehr engagierten Ausbildern der Fellbacher Feuerwehr!

Feuerwehr ist nicht nur eine große „Familie“, sondern eine ganz tolle Gemeinschaft! Weniger anzeigen

Jährlich stattfindende Geräteprüfung (15. Mai 2020)

Drei lange Tage dauert die jährlich stattfindende Geräteprüfung. Dabei werden sämtliche persönlichen Ausrüstungsgegenstände, die gesamte Beladung der Fahrzeuge und das ganze Material, das im Haus der Feuerwehr gelagert ist, auf Herz und Nieren auf Funktionsfähigkeit und Sicherheit geprüft!

Feuerwehr-Haltegurte, -Helme, Stromaggregate, Leitern, Tauchpumpen, Wassersauger, Handlampen, Motorsägen und Trennschleifer. Die lange Liste ließe sich beliebig fortsetzen …!

Unter fachkundiger Leitung von Jochen Wieland, sorgten Dennis Barth, Lars Buhl, Rüdiger Glocker, Daniel Kayser, Martin Luz, Sophie Meister, Andreas Oetinger, Mario Schneider, Uwe Schult, Christoph Sobek und Anna-Lena Wieland dafür, dass sich die Aichwalder Feuerwehrleute auf eine funktionierende und sichere Ausrüstung verlassen können.

Außerdem ist die in Eigenregie durchgeführte Geräteprüfung ein bedeutender Vorteil für die Gemeinde Aichwald. Denn bei einer Fremdvergabe würden signifikant höhere Kosten entstehen!

Immer einsatzbereit ! (15. März 2020)

Liebe Aichwalderinnen und Aichwalder,

Corona breitet sich immer mehr aus und wir können das offensichtlich nicht verhindern. Was wir alle aber tun können ist, die Hygiene- und Verhaltensvorschriften zu beachten und einzuhalten: Private Kontakte weitestgehend reduzieren, kein Händeschütteln, Abstand halten, Hände gründlich waschen, ggf. desinfizieren. Auch das Öffnen und Schließen von Türen mit dem Ellbogen gehört dazu …

Wir haben für die Zeit (zunächst) bis nach Ostern, sämtliche Übungen unserer drei Einsatzabteilungen eingestellt. Auch die Jugendfeuerwehr und die Altersabteilung treffen sich bis auf weiteres nicht mehr zu gemeinsamen Veranstaltungen.

Ziel ist es, die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr zu erhalten! Damit wir auch in dieser neuen und noch nie da gewesenen Lage für Sie und Ihre Sicherheit da sein können!

Wir sind für Sie da!

Erfolgreiches Glühweinfest in Schanbach (17. Februar 2020)

Am Samstag, den 15. Februar veranstaltete die Abteilung Schanbach der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald ihr zweites Glühweinfest vor dem Haus der Feuerwehr.

Die Wetterbedingungen waren in diesem Jahr fast ideal – es war trocken und kalt, aber nicht eisig. Die ansprechende und toll illuminierte Atmosphäre vor dem Haus der Feuerwehr und die Feuerkörbe mit dem ausgesägten Feuerwehrlogo waren schon von weitem zu sehen und verliehen dem Platz vor dem Haus der Feuerwehr den passenden Rahmen.

Auch das zweite Glühweinfest war wieder ein voller Erfolg für die Floriansjünger. Denn zahlreiche Aichwalder honorierten die Anstrengungen „ihrer“ Feuerwehr und statteten dem Fest ihren Besuch ab. Selbstredend, dass es nicht nur Glühwein gab. Bier, Kinderpunsch und weitere antialkoholische Getränke waren im Angebot. - Und auch die roten Würste fanden zahlreiche Liebhaber! Die Feuerwehr Aichwald Abteilung Schanbach bedankt sich sehr herzlich für die Unterstützung und Besuch ihrer Gäste und den Anwohnern für ihr Verständnis.

Hauptversammlung 2020 (03. Februar 2020)

Alle Jahre wieder – nicht Weihnachten ...... sondern die Hauptversammlung der Aichwalder Feuerwehr und zwar immer am letzten Freitag im Januar. Kommandant Klaus Geyer begrüßte als Gäste zahlreiche Mitglieder des Gemeinderates, den stv. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Esslingen-Nürtingen Alfred Bidlingmaier, Stadtbrandmeister Oliver Knörzer aus Esslingen, Bürgermeister Andreas Jarolim und natürlich die Angehörigen der drei Einsatzabteilungen, der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung. Kein Wunder, dass der Saal im Haus der Feuerwehr „proppenvoll“ war, schließlich besteht unsere Feuerwehr aus 91 Aktiven, 15 Jugendfeuerwehrleuten und 19 Kameraden in der Altersabteilung. In Summe 125 Feuerwehrangehörige! – Zuzüglich Gäste! „Wir gehören nicht zu den kleinen Feuerwehren“, so Klaus Geyer. In seinem Bericht ging der Kommandant auf die Einsätze des vergangenen Jahres, Übungsbesuch, Personelles und absolvierte Ausbildungen ein. Beim Rückblick auf 2019 und Ausblick auf 2020 konnten die Feuerwehrangehörigen das vergangene Jahr Revue passieren lassen und gleichzeitig erfahren, was sie in diesem Jahr erwartet. Es folgten die Berichte von Jugendfeuerwehr und Altersabteilung sowie der Bericht unseres Kassiers, der erleichtert feststellte, dass wir in diesem Jahr beruhigt einen Ausflug mit der gesamten Feuerwehr einschließlich Familienangehörigen durchführen können. Vom hohen Engagement der Aichwalder Floriansjünger zeugten zahlreiche Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen: Lorena Schult und Felix Kayser wurden zu Feuerwehr-Anwärterin bzw. -Anwärter ernannt. Zu Feuerwehrfrau bzw. -mann wurden Lara Glocker und Volker Schlecht befördert. Zu Oberfeuerwehrfrau bzw. – mann beförderte der Aichwalder Bürgermeister Anna-Lena Wieland, Maik Jakob, Silvio Malik und Jens Marquardt . Hauptfeuerwehrmann wurde Daniel Weinschenk. Auch bei den Führungsfunktionen gab es Beförderungen: Dennis Barth wurde zum Löschmeister, Mario Schneider zum Oberlöschmeister und Werner Stumpp zum Hauptlöschmeister befördert. Von der Gemeinde Aichwald erhielten für langjährigen aktiven Dienst Tim Schlotterbeck (20 Jahre) einen Gutschein für die Remstal-Route, Jürgen Greiner und Martin Luz (jeweils 30 Jahre) Gutscheine für eine Woche Aufenthalt im Feuerwehrhotel „St. Florian“ am Titisee für zwei Personen. Das Land Baden-Württemberg zeichnete Kameraden für ihren aktiven Feuerwehrdienst aus: Thomas Müllerer hielt für 15 Jahre aktiven Dienst das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze. Johannes Vogl für 25 Jahre aktiven Dienst das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Eine ganz bemerkenswerte Auszeichnung des Landes erhielten Joachim Geyer, Roland Luz und Werner Luz . Sie erhielten für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Gold! Zusätzlich zur Auszeichnung des Landes, erhielten diese Kameraden Gutscheine für zweiWochen Aufenthalt im Feuerwehrhotel „St. Florian“ am Titisee für zwei Personen. Überrascht wurde Kommandant Klaus Geyer . Für seine Verdienste um den Kreisfeuerwehrverband Esslingen-Nürtingen und die Aichwalder Feuerwehr im Besonderen, erhielt er aus den Händen von Alfred Bidlingmaier, dem stv. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Esslingen-Nürtingen, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes. Zu guter Letzt erhielten 52 Angehörige der Einsatzabteilungen und 8 Jugendfeuerwehrleute ein Präsent für vollzähligen Übungsbesuch: Ein Badetuch mit dem Logo der Aichwalder Feuerwehr!
mehr...

Die Feuerwehr Aichwald wünscht Ihnen einen guten Rutsch und ein frohes Jahr 2020 (28. Dezember 2019)

Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch wünscht Ihnen Ihre Feuerwehr Aichwald (24. Dezember 2019)

Weihnachtsmarkt 2019 (25. November 2019)

Neue Fahrzeuge und ihre Folgen … (21. Oktober 2019)

Wenige Tage ist es her, als unsere Feuerwehr zwei neue Löschfahrzeuge erhielt – und schon verursachen sie Arbeit!

Sämtliche B- und C-Schläuche, die auf den neuen Fahrzeugen verlastet sind, mußten je Fahrzeug gekennzeichnet werden. Außerdem erhielten sie eine Registrierungsnummer, unter der sie in der Zentralen Schlauchwerkstatt in Filderstadt registriert werden. Dadurch können die Schläuche eindeutig zugeordnet und - nach einer eventuell erforderlichen Reinigung – wieder an den richtigen Standort geliefert werden.

Vielen Dank an unsere Gerätewarte, die sich dieser aufwendigen Arbeit angenommen haben!

Einsatz mit der Gulaschkanone … (08. Oktober 2019)

160 Liter Fleischbrühe, 35 kg Alblinsen, 7 kg Schweinebauch, 10 kg Zwiebel, 5 kg Tomatenmark, 8 kg Wurzelgemüse, 6 l Merlot, Chimichurri, Lorbeerblätter, Nelken, Wacholderbeeren, Pfeffer, Salz.

Damit haben wir am vergangenen Samstag den großen Kessel unserer Feldküche gefüllt, um heute vielen hungrigen Gottesdienstbesuchern ein Mittagessen zu bieten – Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde Aichwald!

Doch Linsen allein machen noch kein Mittagessen aus. Deshalb gab es als „Beilage“ noch 80 kg Spätzle und 350 Paar Saitenwürstle.

Wir waren ein super Team, das motiviert Hand in Hand arbeitete! Die Essensausgabe ging flott über die Bühne und so konnten wir in kurzer Zeit alle Gäste zufriedenstellen.

Herzlichen Dank an: Lara, Lea, Lucy, Martin, Tobias, Joachim, Klaus, Rüdiger, Ralph, Werner und Jens.

Übergabe der neuen LF 10 (08. Oktober 2019)

Rundum gelungen!

Bestes Wetter, zahlreiche Besucherinnen und Besucher und eine motivierte Feuerwehrmannschaft ließen die Übergabe von zwei neuen Löschfahrzeugen (LF 10) zu einem vollen Erfolg werden!

Die Veranstaltung begann mit einem ökumenischen Gottesdienst im Haus der Feuerwehr, der von Pfarrer Jochen Keltsch, seinem katholischen Kollegen Dr. Thomas Amann, dem Posaunenchor Hegensberg-Liebersbronn und vier Feuerwehrkameraden gestaltet wurde.

Bürgermeister Andreas Jarolim ging in seiner Rede u. a. auf die Kosten ein, die von der Gemeinde Aichwald für die Sicherheit ihrer Bürger investiert wurden. Zusammen kosten die beiden neuen Fahrzeuge immerhin 740.000 Euro. Jarolim bedankte sich ausdrücklich bei den Feuerwehrangehörigen für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, sich für die Sicherheit der Aichwalder Bevölkerung einzusetzen.

Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich informierte, dass sich das Land Baden-Württemberg an den Kosten beteiligt. Damit die Investitionslast für die Gemeinde nicht ganz so schwer wiegt, gibt es für jedes Fahrzeug einen Zuschuss in Höhe von 90.000 Euro. Mit den neuen Fahrzeugen sieht er die Aichwalder Feuerwehr sehr gut aufgestellt.

Nach der Fahrzeugübergabe wurden die gepolsterten Stuhlreihen flugs aus der Fahrzeughalle entfernt und durch Tische und Bänke ersetzt. Nach wenigen Minuten Umbauphase, konnten sich die Besucher Maultaschen oder Fleischkäse mit Kartoffelsalat schmecken lassen.

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von Rainer Hauenschild zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Hauffweg 2 | 73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 33 53
Fax: 0711 / 30 51 656

Notruf: 112

Kartenansicht & Übersicht

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Hauffweg 2 | 73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 33 53
Fax: 0711 / 30 51 656

Notruf: 112