News

Stadtradeln 2022 Meldung vom 03. Juni 2022

Die Feuerwehr Aichwald nimmt mit einem eigenen Team beim Stadtradeln 2022 teil.
Über diesen Link finden Sie die aktuelle Statistik.

Verabschiedung und Ernennung zum Ehrenkommandant von Klaus Geyer Meldung vom 20. Mai 2022

Verabschiedung und Ernennung zum Ehrenkommandant von Klaus Geyer   Durch Corona musste die geplante Verabschiedungsveranstaltung von Klaus Geyer 2021 leider verschoben werden. Nun konnte sie endlich im gebührenden Rahmen stattfinden. Fast kein derzeitiges Feuerwehrmitglied kann sich an eine Zeit ohne Klaus Geyer erinnern, denn er war mehr als 40 Jahre in der Feuerwehr Aichwald aktiv und seit 1994 Kommandant der Feuerwehr Aichwald, bevor er letztes Jahr den Staffelstab an Daniel Kottinger, als neuen Gesamtkommandanten, übergab.   An der festlichen Veranstaltung nahmen Vertreter der Gemeinde Aichwald, des DRK Aichwalds, des MSCs, sowie Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes, der Kreisbrandmeister, Mitglieder der Feuerwehr Aichwald und der ehemalige und neue Bürgermeister Nicolas Fink und Andreas Jarolim, teil.   Der amtierte Bürgermeister Jarolim würdigte sein jahrelanges Engagement und seine entsprechende Aufopferung der Freizeit für die Sicherheit der Aichwalder Bürger. Alfred Bidlingmaier, stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, bedankte sich für seinen äußerst engagierten Einsatz, auch auf Kreisebene im Kreisfeuerwehrverband.   Die beiden Pfarrer Jochen Keltsch und Konrad Mohl, beide als Notfallseelsorger bei der Feuerwehr Aichwald tätig, sorgen für musikalische Auflockerung. Sie spielten eine Feuerwehr Aichwald Version von „Marmor, Stein und Eisen bricht“, welches Klaus Geyer einst getextet hatte, und ergänzten dieses um weitere Strophen die sich speziell um K. Geyer drehten.   Ein bekanntes Highlight sind die Reden mit humoristischen Spitzen von Nikolas Fink. Dieser ließ sich es natürlich nicht nehmen, eine entsprechende Rede zu Klaus Geyers Ehrentag zu halten. Mit einem Augenzwinkern sprach er Klaus Geyer die Befähigung für den diplomatischen Dienst ab, betonte aber, dass das Sprichwort „Harte Schale, weicher Kern“ zu keinem besser passt, als zu Klaus Geyer. Beide betonten, wie gut und konstruktiv die Zusammenarbeit stets gelaufen ist.   Den Abschluss bildete eine Diashow der drei Aichwalder Abteilungskommandanten und des aktuellen Kommandanten Daniel Kottinger.   Doch die eigentliche Überraschung erfolgte zum Schluss. Klaus Geyer wurde zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Aichwald ernannt.   Auch auf diesem Wege bedanken wir uns nochmal bei Klaus Geyer für seinen jahrelangen ausdauernden Einsatz.   Lieber Klaus Geyer wir wünschen dir alles erdenkliche Gute und viel Gesundheit für deine „Feuerwehrrente“ und freuen uns aber trotzdem, dass du uns als Ehrenkommandant erhalten bleibst.
mehr...

Erste Gesamtübung 2022 Meldung vom 16. Mai 2022

"Explosion in der Werkstatt, vier Personen sind vermisst!" So wurden die ersten Einsatzkräfte von den "Mitarbeitenden" der Firma Rehm zur ersten Gesamtübung des Jahres 2022 empfangen. Diese fand am Montag wieder im Industriegebiet mit allen drei Abteilungen in Aichschieß statt. Nach dem Erkunden der Lage mussten bereits fünf betroffene Personen durch die Feuerwehr betreut werden. Anschließend ging es mit zwei Trupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude. Auch wurden die Wohnungen über der Werkstatt geräumt. Eine Herausfoderung in dem Industriegebiet ist die Wasserförderung. So wurde fiktiv gleich die FW Esslingen mit der Wasserförderungskomponente nachalarmiert. Zudem erkundete ein Löschfahrzeug einen Wasserbehälter. Die weiteren vier vermissten Personen konnten schnell gerettet werden. Doch nachdem "Feuer aus" gemeldet worden ist, kam die nächste Überraschung. In der Werkstatt standen mehrere Acetylengasflaschen, welche von dem Feuer beaufschlagt worden sind (diese sind besonders tükisch, da Acetylen durch Wärme selber anfängt, sich zu zersetzen und ebenfalls wieder Wärme entwickelt und dabei dann wieder von sich aus explodieren kann). Somit mussten diese weiter gekühlt und mit der Wärmebildkamera beobachtet werden.Doch auch diese Situation konnte erfolgreich gemeistert werden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma Rehm Fleischwaren für das Zurverfügungstellen eines herausfodernden Übungsobjektes und für die anschließende leckere Verpflegung mit Speis und Trank. So konnten dann alle Einsätzkräfte mit wieder aufgefüllten Kraftreserven in den verdienten Feierabend gehen.
mehr...

Alles Gute für das Jahr 2022 Meldung vom 22. Dezember 2021

Die Feuerwehr Aichwald wünscht Allen frohe und schöne Weihnachten, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022.

Bleiben Sie vorallem gesund und weiterhin viel Durchhaltevermögen in dieser schwierigen Zeit.

P.S.: Wir haben im Notfall auch über die Feiertage für Sie geöffnet

Was tun, wenn der Notruf ausfällt? Meldung vom 15. November 2021

Stellt euch vor, bei euch gibt es einen medizinischen Notfall, oder ihr seht einen Brand und wollt den Notruf wählen. Ihr rufen bei der 112 an und hört………………………nichts.
Am vergangenen Donnerstagmorgen kam es zu einem großflächigen Ausfall der Notrufnummern 112 und 110. Eine Besonderheit hierbei war, dass es fast bundesweit zu Vorfällen kam.
Allerdings können wir euch beruhigen. So ein Ausfall kommt sehr selten vor. In einem Landkreis ist es aber durchaus mal möglich.
 
 Doch was kann ich dann tun? Wie erreiche ich doch noch die Retter, damit Hilfe zu mir kommt?
Der erste Schritt sollte sein, dass die Notrufnummer der Polizei 110 versucht wird. Die Polizei kann immer die medizinischen Notrufe, oder die Notrufe an die Feuerwehr weitergeben. Im konkreten Fall war diese aber ebenfalls ausgefallen.
Dann kann ich noch versuchen, die Nummer für den Krankentransport die 19222 (idealerweise mit Vorwahl), oder die des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 kontaktieren. Auch diese laufen bei der Leitstelle auf.
Sollte auch dies nicht funktionieren, gibt es weitere Möglichkeiten. Auch der Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Esslingen ist nicht untätig geblieben und hat alle Feuerwehrgerätehäuser besetzen lassen. Somit konnte bei einem Notfall auch die lokale Nummer der Feuerwehrhäuser angerufen werden. In Aichwald wurden die Gerätehäuser ebenfalls besetzt. Die Nummer des Hauses der Feuerwehr in Schanbach lautet hierbei 0711/ 36 33 53 (die Nummer findet ihr ebenfalls auf der Homepage http://www.ffw-aichwald.de)
Aber Achtung! Die Feuerwehrgerätehäuser gehören zum größten Teil im Landkreis zu Freiwilligen Feuerwehren und sind somit im Regelfall nicht besetzt. Somit ist im Normalfall immer der reguläre Notruf zu wählen, da sonst der Notruf ebenfalls ins Leere läuft.
 
Und wie erfahre ich davon, dass der Notruf nicht funktioniert?
Damit bei einem Notfall nicht wertvolle Zeit verloren geht, wenn ich merke, dass der Notruf ausgefallen ist und ich alle Nummern durchprobieren muss, wurde durch die Behörden sehr schnell eine Warnung herausgegeben. Dies geschah über die Warnapp NINA. Auf dieser wurde sowohl die Warnung herausgegeben und auch wieder Entwarnung gegeben, als der Notruf wieder regulär funktioniert wird. Deshalb ist es sehr sinnvoll, sich diese Warnapp zu besorgen. Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls über unsere Homepage: http://www.ffw-aichwald.de/start/buergerinformation/warn-app+nina.html
 
Bitte behaltet diese Tipps im Hinterkopf, falls nochmal eine dementsprechende Warnung wieder ausgerufen werden sollte. Dann ist weiterhin gewährleistet, dass schnell Hilfe zu euch kommt.
Aber auch hier zeigt sich wieder, auf die Feuerwehr ist auch bei solchen Ereignissen verlass.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Hauffweg 2 | 73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 33 53
Fax: 0711 / 30 51 656

Notruf: 112

Kartenansicht & Übersicht

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Hauffweg 2 | 73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 33 53
Fax: 0711 / 30 51 656

Notruf: 112